Tagebuch einer gescheiterten Existenz

Nachtgedanken #2 | Ein Baby

17. April 2017

Ich gucke die ganze Zeit kassiopeya und kann nicht mehr aufhören. Ihre Stimme und ihre Basteleien machen mich süchtig ^^ Jetzt muss ich mich dazu zwingen, ihre Videos zu pausieren, weil ich mich sonst nicht aufs Schreiben konzentrieren kann.

Ich hab so viel im Kopf, dass ich nicht weiß, was ich sagen soll. Vielleicht schreibe ich ja deswegen so selten -.- Soll ich über meine Planungssucht schreiben? Über meine Überforderung? Dass mein Freund vielleicht Narkolepsie hat oder darüber, dass mich meine Unfähigkeit, mit Freunden zu kommunizieren, verrückt macht?

Irgendwie will ich über nichts davon schreiben. Ich will irgendwas Positives schreiben. Vielleicht über ein Baby? ^^

Bei Grey’s anatomy hat jemand ein Baby bekommen (nicht die aktuellen Staffeln) und immer wenn ich dieses süsse kleine Ding sehe, will ich auch eins. Ich will es drücken und küssen und mit ihm spielen und es füttern und auf es aufpassen. Ich will eine Mama sein. Und habe das Gefühl, als würde dann mein Leben erst richtig beginnen.

Ist das so? Ich weiß es nicht.

Ich stelle mir vor, dass mein Freund und ich ein kleines Häusschen haben, es ist gaaanz gemütlich und süss, hat einen Kamin und ein großes Sofa, eine Terrasse, auf der ich ständig Kaffee trinke und schreibe. Und meine zwei Kätzchen sind auch da und sogar noch mehr Kätzchen ^^ Oh jaaa, ganz viele Kätzchen. Und dann gibt es da noch das Baby. Ein kleines Zimmerchen mit einem Bettchen darin, mit schönen hellen Farben und es bekommt eine Tonnnneeee Liebe jeden Tag.

Das mit dem Häusschen habe ich von meinem Freund. Er träumt und redet ständig davon und langsam steckt er mich damit an. Eigentlich hab ich mir nie vorgestellt, in einem Haus zu wohnen. Aus unterschiedlichen Gründen. Aber jetzt ändert sich das langsam, besonders weil wir ein ganz süsses Häusschen hier in der Nähe entdeckt haben, in das wir uns ein bisschen verliebt haben. Aber auch z.B. die Videos von Fynn Kliemann machen mir total Lust auf ein Haus.

Aber das alles.. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es passieren wird. Als ob ich so viel Glück hätte. Niemand hat doch soviel Glück. Oder…?

 

PS: Dieser Text ist so gar nicht hochlade-würdig, aber da ich meinen Perfektionismus bekämpfen muss, lade ich ihn trotzdem hoch! ^^

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Katerina 19. April 2017 at 9:12 am

    schicke dir ein kleines <3
    würde gerne mehr schreiben aber ich bin so traurig und überfordert in der letzten zeit.
    fühle dich gedrückt.

    • Reply Ingrid Cat 20. April 2017 at 11:47 am

      Du liebe du <3 Danke, das bedeutet mir viel! Und ich versteh dich <3 Ich hoffe es geht dir bald besser ❤️

  • Reply Katerina 21. April 2017 at 8:00 am

  • Leave a Reply

    Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud